Startseite Sozialnetz Hessen

Hauptnavigation

Inhalt der Seite

Teaser:

Etwa ein Drittel der Fernstudierenden in Deutschland wird von ihrem Arbeitgeber beim berufsbegleitenden Lernen unterstützt. Und knapp die Hälfte derer, bei denen dies nicht der Fall ist, wünscht sich eine solche Unterstützung, zum Beispiel in Form von Lernurlauben, reduzierten Arbeitszeiten oder finanziellem Beistand. (Quelle: www.trendstudie-fernstudium.de)

Aktuell

Gesundheitskarte_Gematik 

Ab jetzt gilt: Alle Daten auf einer Karte

Seit dem 1. Januar 2015 müssen gesetzlich krankenversicherte Patienten beim Besuch ihres Arztes, Zahnarztes oder Psychotherapeuten die neue elektronische Gesundheitskarte vorlegen. Sie ersetzt die bisherige Krankenversichertenkarte.

Kalenderblatt Neujahr 2015 (© by-studio - Fotolia.com) 

Achtung: Das ändert sich ab Januar 2015

Auch zum Jahresbeginn 2015 stehen zahlreiche Veränderungen mit teilweise gravierenden Auswirkungen an: Der Mindestlohn gilt nun fast überall, die Rentenbeiträge sinken etwas, das Porto steigt.
Die wichtigsten Änderungen haben wir für Sie zusammengestellt.


www.hktb.de

Info
Banner HKTB

Kindertagespflege Hessen im Internet - Reinschauen lohnt sich!

Das Internetangebot des Hessischen Kindertagespflegebüro präsentiert sich in neuem Design. Aber auch ein zweiter Blick lohnt: Die Inhalte wurden grundlegend überarbeitet und neu strukturiert. Die eingesetzte Technik repräsentiert modernste Trends, welche die Vorgaben der Barrierefreiheit beispielhaft umsetzen und die mobile Nutzung per Smartphone oder Tablet automatisch unterstützen. Schauen Sie mal vorbei!

Anbieter

Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
Dostojewskistraße 4
65187 Wiesbaden

Tel: (0611) 817 0 (Zentrale)
Fax: (0611) 80 93 99
E-Mail: poststelle@hsm.hessen.de
Internet: http://www.hsm.hessen.de

www.betreuungsrecht.hessen.de

Info
Banner Rechtliche Betreuung (Schrift)

Rechtliche Betreuung: Ich sorge vor!

Ein Unfall, eine schwere Krankheit oder auch nachlassende geistige Kräfte im Alter können dazu führen, dass man plötzlich nicht mehr in der Lage ist, wichtige Angelegenheiten des Lebens selbstverantwortlich zu regeln. Dem können Sie vorbeugen, indem Sie rechtzeitig und vollständig Vorsorgevollmachten, Betreuungs- und Patientenverfügungen hinterlegen.
Wie das genau geht, zeigt Ihnen unsere neue Internetseite.

Anbieter

Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
Dostojewskistraße 4
65187 Wiesbaden

Tel: (0611) 817 0 (Zentrale)
Fax: (0611) 80 93 99
E-Mail: poststelle@hsm.hessen.de
Internet: http://www.hsm.hessen.de