Werkzeuge - Metall-Handwerk

Werkzeuge - Metall-Handwerk

logo_guss

Tipps für Unternehmer - Grundsätzliches und Fundamentales

Betriebsgründer im Handwerk sind gut beraten, das Thema „Arbeits- und Gesundheitsschutz“ nicht auf die lange Bank zu schieben. Wer die Weichen bereits beim Start des Betriebes richtig stellt, vermeidet Kosten, beugt Spätfolgen vor und nutzt Chancen für sich und seine Mitarbeiter. Der Businessplan, die beste Finanzierung oder ein positives Rating sind gefährdet, wenn der Betriebsinhaber durch Krankheit oder Unfall außer Gefecht gesetzt ist. Die Krankheit von Mitarbeitern kann eine Kettenreaktion auslösen, die im Extremfall bis in die Insolvenz führen kann.

Was ist zu tun? Wer macht was beim Arbeits- und Gesundheitsschutz? Konkrete Fragen, die von den Mitarbeitern der Handwerkskammern und Verbände in der Beratung geklärt werden können. Eine Hilfestellung, die sich am Ende in barer Münze auszahlt.

Mit der vorliegenden Broschüre soll auf das Thema „Grundsätzliches und Fundamentales“ aufmerksam gemacht und erste Hinweise gegeben werden. Konkrete und praxiser-probte Tipps, die vor allem für Existenzgründer im Handwerk bedeutsam sind, bieten erste Problemlösungen an und geben Hinweise zu weiteren Informationsquellen.

logo_guss

Als Ingenieur selbstständig arbeiten

Die Industriegesellschaft befindet sich in einem Wandel zur Dienstleistungs-und Wissensgesellschaft. Insbesondere die produktionsorientierten und industrienahen Dienstleistungen gewinnen zunehmend an Bedeutung. Immer mehr Ingenieure nutzen diese Chance, ihre Zukunft selbst in die Hand zu nehmen, eine eigene Firma zu gründen und entsprechende Dienstleistungen anzubieten.

Der Schritt in die Selbständigkeit ist ein viel versprechender Prozess, der allerdings mit hohen persönlichen und finanziellen Risiken verbunden ist. Umso wichtiger

ist es, von Anfang an organisiert zu arbeiten und Störungen im Arbeitsablauf zu vermeiden.

Ihre Kompetenzen, Ihre Persönlichkeit und Ihre Leistungsfähigkeit sind wesentliche Erfolgsfaktoren für Ihr Vorhaben. Gesundheit ist eine wichtige Voraussetzung für Belastbarkeit und Kreativität. Leistungsabfall oder gar Fehlzeiten durch Krankheit oder Unfall können Sie sich nicht leisten.

Die Broschüre bietet Ihnen kurze, präzise Handlungsanleitungen und Informationen für einen erfolgreichen Start und für die gesunde und effektive Gestaltung Ihres zukünftigen Arbeitstages.

logo_guss

Sozialer Arbeitsschutz

Der soziale Arbeitsschutz beinhaltet besondere Arbeitsschutzrechte. Hierunter fallen z. B. alle Regelungen, die besonders gefährdete Arbeitnehmergruppen, wie z. B. Jugendliche, schwerbehinderte Menschen, werdende Mütter usw. vor den für ihre jeweilige körperliche Konstitution spezifischen Gefahren des Arbeitsplatzes schützen.

logo_guss

Elektroanlagensicher handhaben

Damit die Grundsätze der elektrotechnischen Regeln eingehalten werden, müssen elektrische Anlagen und Betriebsmittel geprüft werden (§ 5 BGV A 2). Prüfungen sind durch Elektrofachkräfte vor der ersten Inbetriebnahme und nach Änderung oder Instandsetzung und in bestimmten Zeitabständen durchzuführen.

Logo Infoline Gesundheitsförderung

Leitfaden Gesundheitsförderung

Der Leitfaden ist geeignet mittelständige Unternehmen und Organisationen anzuregen bzw. zu befähigen, ein systematisches Gesundheitsförderungsprogramm umzusetzen, und zwar von der Analyse der betrieblichen Risiken und den Belastungen der Mitarbeiter bis hin zur Evaluation von Maßnahmepaketen.

 


Termine, Querverweise und Links

drucken MySpace Facebook Twitter Email Bookmark