Branchenspezifische Gesundheitsbedingungen - Metall-Handwerk

Branchenspezifische Gesundheitsbedingungen - Metall-Handwerk

Logo Infoline Gesundheitsförderung

Beratungsbedarf von KMU zu betrieblicher Gesundheitsförderung

Das hessische Forum Arbeit & Gesundheit ist der Frage nachgegangen, welche Beratungsangebote von KMU aus der Metallbranche zum Thema betriebliche Gesundheitsförderung gewünscht werden.
IKK_Logo.gif

Gesundheitsbericht Bauschlosser

Die Bauschlosser weisen – gemessen an ihrem Krankenstand - eine sehr hohe gesundheitliche Belastung auf. Ihr Krankenstand liegt mit 5,1 % deutlich über dem Krankenstand aller bei der IKK pflichtversicherten Beschäftigten (4,1 %) und auch über dem Durchschnittswert des Elektro- und Metallgewerbes (4,2 %), zu dem die Bauschlosser gezählt werden. Allerdings ist seit 2003 ein starker Rückgang des Krankenstandes bei den Bauschlossern zu erkennen.
rkw-kompetenzzentrum_logo

Branchenübergreifende und branchenspezifische Arbeitsbedingungen

Das Projekt geht der Frage nach, welche Zugangswege Beschäftigte und Betriebseigner kleiner und mittlerer Betriebe zur Lösung arbeitsbedingter Gesundheitsgefahren wahrnehmen, ob sie die Beratungsstrukturen kennen, welche Probleme bestehen und welche Angebotsstruktur ihren Bedürfnissen gerecht wird.

Die Frage soll beantwortet sowie fundierte Beratungsstrategien entwickelt und umgesetzt werden.

 


Termine, Querverweise und Links

drucken MySpace Facebook Twitter Email Bookmark